DRT – Was ist es?

Der Doppelrohrtag bietet Amateurmusikern jeden Alters und Niveaus die Gelegenheit in lockerer und inspirierender Atmosphäre unter professioneller Anleitung gemeinsam zu musizieren, Rohrbau zu lernen und Freude an der Musik zu erleben.

Der Doppelrohrtag ist in seiner Durchführung einzigartig. Speziell dafür arrangierte Musikwerke ermöglichen eine breite Musikauswahl. Im grossen Oboe-Fagott-Orchester spielen wir mehrere Stücke gemeinsam. Die Noten dazu werden für alle Instrumente angepasst (Oboe, Englischhorn, Fagott, Fagottino, Kontrafagott) und im voraus versendet. Das Oboe-Fagott-Orchester bietet ein nachhaltiges Erlebnis für die Teilnehmer.
Dazu proben wir teilweise in verschiedenen Ensembles. Eine Notenauswahl ist vor Ort und man kann zusätzlich eigene Stücke mitgebracht werden. An einem öffentlichen Konzert wird das Geprobte am Abend in Kammermusikgruppen und im Oboe-Fagott-Orchester aufgeführt.

Für Interessierte ist ein Einblick in die Anpassung und den Bau von Rohren möglich.

Nach der ersten Durchführung 2016 in Schaffhausen ist das Leitungsteam durch die grosse Nachfrage motiviert worden, das Projekt langfristig wiederkehrend zu planen. Inzwischen ist das Interesse überregional vorhanden.

Möchtest du sehen wie der letzte Doppelrohrtag (DRT) war? Hier kannst du einige Bilder anschauen

Haben wir dein Interesse geweckt? Schreibt uns und wir informieren dich über den nächste DRT.

Kurzbiografien der Initiantinnen

Nathalie Blaser

Nathalie Blaser ist in Bern aufgewachsen. Ihre Fagottstudien hat sie bei Tomasz Sosnowski an der Zürcher Hochschule der Künste und bei Prof. Karl-Otto Hartmann an der Musikhochschule Freiburg i.B. (Konzertreife mit Auszeichnung) absolviert. Am Schweizer Jugendmusikwettbewerb erhielt sie den Sonderpreis Fagott, als Kammermusikerin gewann sie 1. Preise am CNEM in Riddes und am Kiwanis Wettbewerb.

Aktuell ist Nathalie Blaser Solofagottistin der Camerata Schweiz und wirkt als langjährige Zuzügerin im Orchester der Oper Zürich, im Musikkollegium Winterthur, im Sinfonieorchester St. Gallen u.a. mit. Sie tritt zudem als Kammermusikerin und als Solistin auf. An der Zürcher Hochschule der Künste ist Nathalie Blaser als Dozentin für Fachdidaktik angestellt. Sie unterrichtet Fagott an Musik- und Kantonsschulen in den Kantonen Zürich und Schaffhausen. Zudem wirkt sie als Jurorin an nationalen Wettwerben und Stufentests. Mit Musikpunkt Luzern organisiert sie seit 2013 die Swiss Bassoon Days und leitet seit 2016 den Doppelrohrtag für Oboe und Fagott.

www.fagottblaser.jimdo.com      www.doppelrohr.ch           www.swissbassoondays.ch

Elena Gonzalez

Wurde in La Bañeza (León, Spanien) geboren und lebt seit 2007 in der Schweiz, wo sie ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Thomas Indermühle erfolgreich absolvierte. Im Mai 2009 hat sie das Konzertdiplom und im Juni 2011 das Masterdiplom in Musikpädagogik mit Auszeichnung abgeschlossen. Im März 2013 erhielt sie einstimmig und mit einer sehr positiven Kritik das „Diplome du Concert“ in Montbéliard.
Neben ihrer solistischen Tätigkeit tritt Elena Gonzalez mit verschiedenen Kammermusikformationen auf und spielt als Zuzügerin mit diversen Orchestern.
Ihre pädagogische Tätigkeit umfasst Pensen als Oboenlehrerin in der Musikschule Andelfingen und Umgebung, der Knabenmusikschule, der Musikschule und der Kantonschule Schaffhausen.

www.elenagonzalez.ch